Unterstützung zur Selbstheilung auf der feinstofflichen Ebene, Arbeit mit der Aura und den Chakren nach Paul Lambillion (www.paullambillion.co.uk)
Der Mensch besteht in verschiedenen Ebenen. Diese Ebenen zeigen sich auf der feinstofflichen Ebene in den Auraschichten. Die Aura kann von Hellsichtigen in verschiedenen Farben wahrgenommen werden.

Die Verbindungen zwischen der feinstofflichen und der grobstofflichen, körperlichen Ebene sind die Chakren.

Chakren, die psychische Energiezentren, sind die Schnittstellen, die "Tore" zwischen dem feinstofflichen, energetischen und dem grobstofflichen Körper. An diesen Punkten werden die Informationen und die Energie aus der seelischen Eben in den Körper eingeleitet, hier findet der Austausch zwischen dem seelischen und dem körperlichen Bereich des Menschen statt.

Der Aufbau des Körpers wird auf der feinstofflichen Ebene angeregt und über die Aura und die Chakren, die hier als Informationstransmitter wirken, in der grobstofflichen Ebene umgesetzt. Die Einflüsse auf der grobstoffliche Ebene werden ebenso über die Chakren an die feinstoffliche Ebene weitergegeben. Befindet sich der Mensch im Gleichgewicht, so regulieren sich die feinstofflichen und die grobstofflichen Ebenen selbst, die Selbstheilungskräfte wirken.

Durch den energetischen Ausgleich der Chakren kann die Energie zwischen der körperlichen und der geistigen, feinstofflichen Ebene besser fließen. Die Selbstheilungskräfte können besser wirken.

Die Aura kann von hellsichtigen in verschiedenen Farben wahrgenommen werden. Sie kann unterschiedlich ausgeprägt sein und besonders durch die Kraft der Gedanken verändert werden.

Meditation und Unterstützung zur Selbstheilung wirken sich auf die Aura positiv aus.

Mein Angebot: Einzelstunden: Ausgleich der Chakren, Ausgleich der Aura

Termine nach Vereinbarung

Ich verweise hier aus Paul Lambillions Web-side:
www.paullambillion.co.uk/ - 9k
Druckversion Druckversion | Sitemap
Diese Homepage wurde mit dem 1&1 Homepage-Baukasten erstellt.